Hilfsnavigation

Auto & Verkehr 2
Kontakt
Westfälische Straße 75
57462 Olpe
Telefon:  02761 81 0
Fax:  02761 81 343
E-Mail:  info@kreis-olpe.de

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
Öffnungszeiten

Zulassung und Fahrerlaubnis Olpe
Mo., Mi., Fr. 8.00 - 12.00
Di., Do. 8.00 - 17.00 durchgehend
Sa. 9.00 - 11.00 (Samstags nur Privatkunden)

 

Zulassung Lennestadt
Mo., Di., Mi., Fr. 8.00 - 12.00
Do. 8.00 - 17.00 durchgehend

Informativ für Sie

Externer Link: http://www.suedwestfalen.comLogo KILogo Kein Abschluss ohne Anschluss

Vorzeitige Erteilung der Fahrerlaubnis

Vorzeitige Erteilung der Fahrerlaubnis bedeutet eine Ausnahme von dem vorgeschriebenen Mindestalter.

Eine Ausnahme kann erteilt werden, wenn

  1. der Schul- oder Ausbildungsplatz nicht oder nur unter unzumutbaren Umständen erreicht werden kann – die Anforderungen sind jedoch streng
  2. eine Mithilfe in einem landwirtschaftlichen Betrieb notwendig ist oder
  3. in anderen Fällen (z.B. wegen gesundheitlicher Gründe).

 

Folgende Nachweise sind bei einem Antrag auf vorzeitige Erteilung der Fahrerlaubnis vorzulegen:

Zu 1:

  • Nachweis Verkehrsverbindungen
  • Ggf. Bescheinigung des Arbeitgebers oder der Schule

Zu 2:

  • Bescheinigung der Landwirtschaftskammer bei Beantragung einer Fahrerlaubnis der Klasse L zur Mithilfe im landwirtschaftlichen Betrieb

Zu 3:

  • Haus- oder fachärztliche Bescheinigung mit dem Nachweis auf die zwingenden gesundheitlichen Gründe oder
  • Bescheinigung zum Nachweis einer zwingenden sachlichen Notwendigkeit aus sonstigen Gründen


Hinweise

Es müssen also besondere persönliche Umstände des Bewerbers vorliegen, um von der für alle Fahrerlaubnisbewerber geltenden Mindestaltersgrenze abzuweichen. Von bedeutsamen persönlichen Umständen ist in der Regel auszugehen, wenn die Fahrerlaubnis z.B. zu schulischen oder beruflichen Zwecken, aus gesundheitlichen Gründen oder zum Erwerb des Lebensunterhalts vorzeitig benötigt wird.

Daneben ist die Bewilligung der Ausnahme jedoch nur zulässig, wenn zusätzlich die körperliche und geistige, besonders charakterliche Reife des Jugendlichen ihn zum Führen von Kraftfahrzeugen bereits geeignet erscheinen lässt. Zum Nachweis der Eignung wird daher die Beibringung eines medizinisch-psychologischen Gutachtens gefordert. 


Gebühren

Entscheidung über einen Ausnahmeantrag: 80,00 - 100,00 € (abhängig vom Aufwand und der beantragten Fahrerlaubnisklasse)


Ansprechpartner

(nur vormittags)

Fachdienst Straßenverkehr (FD 36)
Westfälische Straße 75
57462 Olpe
Telefon:  02761 81 539
Fax:  02761 94503 539
E-Mail:  r.ubratz@kreis-olpe.de
Web:  www.kreis-olpe.de
Raum:  0.026
Kennung:  36.26

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren