Hilfsnavigation

Auto & Verkehr 2
Kontakt
Westfälische Straße 75
57462 Olpe
Telefon:  02761 81 0
Fax:  02761 81 343
E-Mail:  info@kreis-olpe.de

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
Öffnungszeiten

Zulassung und Fahrerlaubnis Olpe
Mo., Mi., Fr. 8.00 - 12.00
Di., Do. 8.00 - 17.00 durchgehend
Sa. 9.00 - 11.00 (Samstags nur Privatkunden)

 

Zulassung Lennestadt
Mo., Di., Mi., Fr. 8.00 - 12.00
Do. 8.00 - 17.00 durchgehend

Informativ für Sie

Externer Link: http://www.suedwestfalen.comLogo KILogo Kein Abschluss ohne Anschluss

Module: CE 95 - Fortbildungen

Bis zum 10.09.2014 ist die erste Weiterbildung für Berufskraftfahrer (LKW Klasse C1, C1E, C und CE) abzuschließen. Dies gilt vornehmlich für alle Fahrerinnen und Fahrer, die gewerblich einen LKW führen (Ausnahmen siehe unten). Private Fahrer sind nicht durch dieses Gesetz verpflichtet.

Die Weiterbildung wird dokumentiert durch den Eintrag in den Kartenführerschein als Schlüsselziffer CE 95.
Die Weiterbildung erfolgt durch Ableisten der sogenannten Module. Jeder Berufskraftfahrer hat fünf Weiterbildungsmodule à sieben Stunden – insgesamt also 35 Stunden zu absolvieren.

Diese Weiterbildungsnachweise hat der Berufskraftfahrer bei der Fahrerlaubnisbehörde zusammen mit seinem Führerschein, einen Ausweis und einem Passbild vorzulegen. An Gebühren fallen 28,60 € an.
Durch die Fahrerlaubnisbehörde erfolgt die Prüfung, ein neuer Führerschein mit dem Eintrag der Schlüsselziffer „CE 95“ wird beschafft.

Weiterbildungen werden durch Weiterbildungsinstitute und einige Fahrschulen angeboten – eine Übersicht kann mittels Internetrecherche erfolgen.

Clever ist es, sich nicht kurz vor Ablauf des Termins „10.09.2014“ um die Fortbildung zu kümmern bzw. diese eintragen lassen zu wollen. Es ist mit einem regen Zulauf zu rechnen, mit Wartezeiten und längeren Bearbeitungs- und Druckzeiten.
Es wird daher empfohlen, bereits ab sofort die Fortbildungsnachweise bei der Führerscheinstelle vorzulegen.

Ausnahmen:

Keine Weiterbildungen werden benötigt

  • für Fahrzeuge, die langsamer als 45 km/h sind; 
  • für Fahrzeuge der Bundeswehr und der NATO, der Polizei, des Zolls, des Zivil- und Katastrophenschutzes und der Feuerwehr; 
  • für Fahrzeuge des Rettungsdienstes; 
  • für Fahrzeuge, die sich in Entwicklung und Bau befinden;
  • bei Fahrschulfahrten; 
  • im Rahmen der sog. Handwerkerregelung. Diese liegt vor, wenn der Fahrer Material oder Ausrüstung transportiert und dieses zur Ausübung des Berufs verwendet wird. Das Führen des Fahrzeuges ist nicht Hauptbeschäftigung.

Längere Fristen:

Läuft Ihrer Fahrerlaubnis zwischen dem 10.09.2014 und dem 10.09.2016 ab, reicht es aus, wenn die Module zum Zeitpunkt der Verlängerung der Fahrerlaubnis eingetragen werden.
Empfohlen wird dies nicht für Fahrten im Ausland.


Ansprechpartner

Fachdienst Straßenverkehr (FD 36)
Westfälische Straße 75
57462 Olpe
Telefon:  02761 81 369
Fax:  02761 94503 369
E-Mail:  i.kriependorf@kreis-olpe.de
Web:  www.kreis-olpe.de
Raum:  0.017
Kennung:  36.24

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
Fachdienst Straßenverkehr (FD 36)
Westfälische Straße 75
57462 Olpe
Telefon:  02761 81 334
Fax:  02761 94503 334
E-Mail:  k.redeker@kreis-olpe.de
Web:  www.kreis-olpe.de
Raum:  0.017
Kennung:  36.25

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren