Hilfsnavigation

Auto & Verkehr 2
Kontakt
Westfälische Straße 75
57462 Olpe
Telefon:  02761 81 0
Fax:  02761 81 343
E-Mail:  info@kreis-olpe.de

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
Öffnungszeiten

Zulassung und Fahrerlaubnis Olpe
Mo., Mi., Fr. 8.00 - 12.00
Di., Do. 8.00 - 17.00 durchgehend
Sa. 9.00 - 11.00 (Samstags nur Privatkunden)

 

Zulassung Lennestadt
Mo., Di., Mi., Fr. 8.00 - 12.00
Do. 8.00 - 17.00 durchgehend

Informativ für Sie

Externer Link: http://www.suedwestfalen.comLogo KILogo Kein Abschluss ohne AnschlussLogo RAL

Probezeit / Führerschein auf Probe

Besonderheiten des Führerscheins auf Probe

Bei erstmaligem Erwerb wird die Fahrerlaubnis auf Probe erteilt. Die Probezeit dauert zwei Jahre.

Ist gegen den Inhaber einer Fahrerlaubnis auf Probe eine rechtskräftige Entscheidung ergangen, die in das Verkehrszentralregister einzutragen ist (Ordnungswidrigkeit im Straßenverkehr, die mit Bußgeld und Punkten bestraft wird), so muss die zuständige Fahrerlaubnisbehörde

  • die Teilnahme an einem Aufbauseminar innerhalb einer bestimmten Frist anordnen, wenn er eine schwerwiegende oder zwei weniger schwerwiegende Zuwiderhandlungen begangen hat.
  • die Probezeit um weitere zwei Jahre verlängern.

Die im Kreis Olpe nachschulungsberechtigten Fahrlehrer sind hier hinterlegt.

Kommt der Fahrerlaubnisinhaber dieser Anordnung nicht nach, wird ihm die Fahrerlaubnis entzogen.

 

Begeht der Fahrerlaubnisinhaberinhaber nach Teilnahme am Aufbauseminar eine weitere schwerwiegende oder zwei weniger schwerwiegende Zuwiderhandlungen, so muss ihn die Fahrerlaubnis-Behörde

schriftlich verwarnen und ihm nahe legen, innerhalb von zwei Monaten an einer verkehrspsychologischen Beratung teilzunehmen.

 

Begeht er nach Ablauf der Zweimonatsfrist eine weitere schwerwiegende oder zwei weniger schwerwiegende Zuwiderhandlungen, so muss ihm die Fahrerlaubnis-Behörde

die Fahrerlaubnis entziehen.