Hilfsnavigation

Kreishaus Luftbild

Logo Kreisjubiläum

Logo Kinderlied

Logo Leichte Sprache

Kontakt
Westfälische Straße 75
57462 Olpe
Telefon:  02761 81 0
Fax:  02761 81 343
E-Mail:  info@kreis-olpe.de

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
Öffnungszeiten

Mo. - Do. 8.00 - 13.00, 14.00 - 17.00
Fr. 8.00 - 13.00


besondere Öffnungszeiten:

Zulassung und Fahrerlaubnis Olpe
Mo., Mi., Fr. 8.00 - 12.00
Di., Do. 8.00 - 17.00 durchgehend
Sa. 9.00 - 11.00 (Samstags nur Privatkunden)

Zulassung Lennestadt
Mo., Di., Mi., Fr. 8.00 - 12.00
Do. 8.00 - 17.00 durchgehend

Ausländerbehörde
Bitte vereinbaren Sie einen Termin!
Please make an appointment!
Prenez date, s`il vous plait!

Informativ für Sie

Externer Link: http://www.suedwestfalen.comLogo KILogo Kein Abschluss ohne AnschlussLogo RAL

Aufschüttungen

Die Errichtung, die Änderung, die Nutzungsänderung und der Abbruch baulicher Anlagen ist genehmigungspflichtig. Anschüttungen (in der Regel mit Erdaushub) gelten nach der Bauordnung des Landes Nordrhein-Westfalen als bauliche Anlagen und sind somit genehmigungspflichtig. Ein entsprechender Bauantrag ist einzureichen.

Bei der Errichtung von Anschüttungen ist insbesondere darauf zu achten, dass diese grundsätzlich nur in einem Mindestabstand von 3 Meter von den Nachbargrenzen errichtet werden dürfen, da die Anschüttungen als bauliche Anlagen Abstandflächen in einer Tiefe von 3 Meter auslösen, die die Grenze zu den benachbarten Grundstücken nicht überschreiten dürfen.

Hinsichtlich möglicher Ausnahmen von diesem Grundsatz, z.B. bei der Errichtung einer Aufschüttung innerhalb des 3 Meter-Grenzbereiches zur Errichtung einer Terrasse, erkundigen Sie sich bitte vorab bei Ihrem Ansprechpartner.

Die Errichtung einer Anschüttung, die nicht den erforderlichen Mindestabstand von 3 Meter zur Grundstücksgrenze einhält, ist nur möglich, wenn der benachbarte Grundstückseigentümer eine entsprechende Baulast übernimmt.