Hilfsnavigation

Kreishaus Luftbild

Logo Kreisjubiläum

Logo Kinderlied

Logo Leichte Sprache

Kontakt
Westfälische Straße 75
57462 Olpe
Telefon:  02761 81 0
Fax:  02761 81 343
E-Mail:  info@kreis-olpe.de

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
Öffnungszeiten

Mo. - Do. 8.00 - 13.00, 14.00 - 17.00
Fr. 8.00 - 13.00


besondere Öffnungszeiten:

Zulassung und Fahrerlaubnis Olpe
Mo., Mi., Fr. 8.00 - 12.00
Di., Do. 8.00 - 17.00 durchgehend
Sa. 9.00 - 11.00 (Samstags nur Privatkunden)

Zulassung Lennestadt
Mo., Di., Mi., Fr. 8.00 - 12.00
Do. 8.00 - 17.00 durchgehend

Ausländerbehörde
Bitte vereinbaren Sie einen Termin!
Please make an appointment!
Prenez date, s`il vous plait!

Informativ für Sie

Externer Link: http://www.suedwestfalen.comLogo KILogo Kein Abschluss ohne Anschluss

Arzneimittel

Der Amtsapotheker, Dr. Torsten Hundt,  überwacht die Zulassung und den Betrieb von Apotheken sowie den Verkehr mit Arzneimitteln, Medinzinprodukten, Betäubungs- und Heilmitteln und den Einzelhandel mit Gefahrstoffen, beurteilt die entsprechenden Gesundheitsgefahren und trifft notwendige Maßnahmen zum Schutz von Patienten und Verbrauchern.

Information zur Mitnahme von Betäubungsmitteln bei Reisen ins Ausland

Mit dem Schengener Durchführungsabkommen ist das Mitführen von Betäubungsmitteln innerhalb der EU erleichtert worden.

Wer in ein Land reist, das dem Schengener Abkommen beigetreten ist, und dabei Betäubungsmittel für den eigenen Bedarf mitführen muss, kann sich eine Bescheinigung für das Mitführen von Betäubungsmitteln vom behandelnden Arztes ausstellen lassen.
Diese Bescheinigung muss anschließend vom Fachdienst Gesundheit und Verbraucherschutz (Gesundheitsamt) beglaubigt werden. Vereinbaren Sie bitte mindestens eine Woche vor Antritt der Reise einen Termin für die Beglaubigung!!

Der Reisende führt sie dann als Begleitpapier zu den Betäubungsmitteln für den Fall evtl. Kontrollen mit sich.

Die Bescheinigung können Sie hier herunterladen.

Folgende Staaten sind dem Schengener Abkommen beigetreten:

Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Island, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn

Für Reisen in Länder, die nicht dem Schengener Abkommen beigetreten sind, empfiehlt es sich, sich bei der zuständigen diplomatischen Vertretung nach den genauen Bestimmungen für die Mitnahme von Betäubungsmitteln und ggfs. sonstigen Arzneimitteln zu erkundigen. Auch hier wird in der Regel eine ärztliche Bescheinigung – möglichst in englisch – mit Angabe zu Einzeldosierungen und Tagesdosierungen, Wirkstoffbezeichnung und Dauer der Reise erforderlich sein.

Download Dokumente