Hilfsnavigation

Kreishaus Luftbild

Logo Kreisjubiläum

Logo Kinderlied

Logo Leichte Sprache

Kontakt
Westfälische Straße 75
57462 Olpe
Telefon:  02761 81 0
Fax:  02761 81 343
E-Mail:  info@kreis-olpe.de

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
Öffnungszeiten

Mo. - Do. 8.00 - 13.00, 14.00 - 17.00
Fr. 8.00 - 13.00


besondere Öffnungszeiten:

Zulassung und Fahrerlaubnis Olpe
Mo., Mi., Fr. 8.00 - 12.00
Di., Do. 8.00 - 17.00 durchgehend
Sa. 9.00 - 11.00 (Samstags nur Privatkunden)

Zulassung Lennestadt
Mo., Di., Mi., Fr. 8.00 - 12.00
Do. 8.00 - 17.00 durchgehend

Ausländerbehörde
Bitte vereinbaren Sie einen Termin!
Please make an appointment!
Prenez date, s`il vous plait!

Informativ für Sie

Externer Link: http://www.suedwestfalen.comLogo KILogo Kein Abschluss ohne Anschluss

Gesund und Fit im Kreis Olpe für übergewichtige Jugendliche und Erwachsene mit Typ II Diabetes

Aktionstage zur Ernährung, Bewegung und Entspannung mit lösungsorientierter Beratung für übergewichtige Typ II Diabetiker

Die Durchführung von Aktionstagen zur Früherkennung und Prävention des Diabetes mellitus Typ II wurde am 05.04.2017 von der Kommunalen Konferenz für Gesundheit, Alter und Pflege im Kreishaus nachdrücklich empfohlen. Die Apotheken, das St. Martinus-Hospital und der Kreissportbund Olpe e.V. im Kreis Olpe haben sich bereit erklärt, an der Aktion teilzunehmen. Auch niedergelassene Ärzte sind herzlich eingeladen, sich ehrenamtlich zu beteiligen. Die Aktion beginnt mit einer Auftaktveranstaltung im Kreishaus für alle Multiplikatoren.

Ausgangspunkt für die Erstellung des entsprechenden Konzeptes für die Prävention und Früherkennung waren die Ergebnisse des Gesundheitsberichtes 2016, bei dessen Auswertung auffiel, dass rund 54% der Bevölkerung im Kreis Olpe übergewichtig und adipös sind. Die Zahlen hierzu sind steigend. Außerdem ergaben die Daten, dass die Zahl der Patienten mit Diabetes mellitus Typ II in der ambulanten Versorgung sowohl in NRW als auch im Kreis Olpe im Vergleich zu den Vorjahren deutlich angestiegen ist. Übergewicht ist einer der Hauptrisikofaktoren für die Entwicklung eines Diabetes mellitus Typ II, zu dessen Folgeerkrankungen auch der Herzinfarkt und Schlaganfall zählen. Untersuchungen zeigen, dass ein erheblicher Anteil der diabetesbedingten Folgeerkrankungen und damit auch die damit verbundenen Gesundheitsausgaben sich durch Angebote zur Früherkennung und Prävention des Typ II-Diabetes vermeiden ließen. Mittels einer Ist-Analyse, die das persönliche Gespräch mit einer Vielzahl Beteiligter im Kreis Olpe beinhaltete, wurde die Datenbasis für ein Präventionskonzept zum Diabetes mellitus Typ II geschaffen.

Während der Aktionstage werden kostenfreie Messungen des Blutzuckers, des Blutdrucks, des prozentualen Körperfettanteils, des Bauchumfangs und des BMI angeboten. Ggf. können der individuelle Energiebedarf und die optimale Kalorienzufuhr für eine Diät bestimmt werden. Freiwillig können die Kunden an einem Ernährungs- und Bewegungsquiz teilnehmen. Es folgt eine kurze lösungsorientierte Beratung, die den Kunden dazu motivieren soll, einen Vorsatz zur gesunden Ernährung oder zur Bewegung oder zum Stressabbau künftig in seinem Leben regelmäßig umzusetzen. Bei Einverständnis des Kunden wird nach 6 Wochen telefonisch nachgefragt, ob der Vorsatz umgesetzt wurde und noch umgesetzt wird. Dazu werden ein Dokumentations- und Evaluationsformular ausgefüllt, die später vom Fachdienst Gesundheit und Verbraucherschutz des Kreises Olpe ausgewertet werden.

Download-Dokumente: