Hilfsnavigation

Blumenwiese

Logo Kreisjubiläum

Logo Kinderlied

Logo Leichte Sprache

Kontakt
Westfälische Straße 75
57462 Olpe
Telefon:  02761 81 0
Fax:  02761 81 343
E-Mail:  info@kreis-olpe.de

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
Öffnungszeiten

Mo. - Do. 8.00 - 13.00, 14.00 - 17.00
Fr. 8.00 - 13.00


besondere Öffnungszeiten:

Zulassung und Fahrerlaubnis Olpe
Mo., Mi., Fr. 8.00 - 12.00
Di., Do. 8.00 - 17.00 durchgehend
Sa. 9.00 - 11.00 (Samstags nur Privatkunden)

Zulassung Lennestadt
Mo., Di., Mi., Fr. 8.00 - 12.00
Do. 8.00 - 17.00 durchgehend

Ausländerbehörde
Bitte vereinbaren Sie einen Termin!
Please make an appointment!
Prenez date, s`il vous plait!

Informativ für Sie

Externer Link: http://www.suedwestfalen.comLogo KILogo Kein Abschluss ohne AnschlussLogo RAL

03.07.2014

Naturdenkmal nicht mehr standsicher

Vielen Einwohnern der Gemeinde Wenden war die eindrucksvolle Buche auf dem Höhenrücken zwischen Wenden und Elben ein liebgewonnener Baum, der schon viele Menschengenerationen hatte kommen und gehen sehen. Demensprechend war der rund 220 – 250 Jahre alte Baum auch als Naturdenkmal ausgewiesen worden. Zwar gab es bereits seit einigen Jahren Anzeichen eines fortschreitenden Alterungs- und Zerfallsprozesses, doch war die Standsicherheit insgesamt nicht gefährdet. Dementsprechend hatte die Buche den Sturm Kyrill und auch die Gewitterböen des letzten Pfingstwochenendes ohne gravierende Schäden überstanden.

Baum_Naturdenkmal

© Joachim Kühnemund

Am 02.07.2014 entdeckte ein Mitarbeiter der unteren Landschaftsbehörde einen frischen, sehr tiefen und breiten Riss am Kronenansatz, welcher binnen Wochen, möglicherweise sogar Tagen zu einem vollständigen Auseinanderbrechen der Krone geführt hätte. Ein hinzugezogener externer Gutachter bestätigte diese Diagnose. Eine deutliche Kürzung der Krone hätte das Problem nicht entschärfen können, weil dies die gesamte Statik des Baumes in Mitleidenschaft gezogen hätte, so dass auf Jahre hinaus ein Umsturzrisiko weiter bestanden hätte. Auch war an dem entfernten Kronenansatz aufgrund des Alters und des Pilzbefalls kein neuer Austrieb zu erwarten, so dass der ästhetische Gesamteindruck, welcher maßgeblich für die Ausweisung der Buche als Naturdenkmal mit verantwortlich war, nicht mehr gegeben war. Die untere Landschaftsbehörde sah sich daher gezwungen, die unmittelbare Fällung des Baumes zu veranlassen.