Hilfsnavigation

Boden

Logo Kreisjubiläum

Logo Leichte Sprache

Kontakt
Westfälische Straße 75
57462 Olpe
Telefon:  02761 81 0
Fax:  02761 81 343
E-Mail:  info@kreis-olpe.de

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
Öffnungszeiten

Mo. - Do. 8.00 - 13.00, 14.00 - 17.00
Fr. 8.00 - 13.00


besondere Öffnungszeiten:

Zulassung und Fahrerlaubnis Olpe
Mo., Mi., Fr. 8.00 - 12.00
Di., Do. 8.00 - 17.00 durchgehend
Sa. 9.00 - 11.00 (Samstags nur Privatkunden)

Zulassung Lennestadt
Mo., Di., Mi., Fr. 8.00 - 12.00
Do. 8.00 - 17.00 durchgehend

Informativ für Sie

Externer Link: http://www.suedwestfalen.comLogo KILogo Kein Abschluss ohne Anschluss

Vorbeugender Bodenschutz

Ziele

Negative Einflüsse auf den Boden entstehen vorrangig durch Eintrag von Schadstoffen (z.B. Öle, Chemikalien, Schwermetalle).

Aber auch physikalische Einwirkungen wie Verdichtungen durch Maschineneinsatz bei der Durchführung von Baumaßnahmen, oder nicht fachgerechte Lagerungen von Bodenmassen können die natürlichen Eigenschaften des Bodens einschränken oder sogar zerstören. Daneben sind Erosionen und Abschwemmungen dafür verantwortlich, dass intakte Bodengefüge gestört werden.

Schließlich besteht laufend Bedarf für eine geordnete Siedlungsentwicklung, die eine weitere Versiegelung von natürlichen Böden zur Folge hat.

Hier kann man mit geeigneten Maßnahmen die entstehenden Auswirkungen minimieren bzw. auf solche Flächen lenken, die bereits beeinträchtigt sind, denn einmal zerstörter Boden ist nahezu unwiederbringlich verloren.

Instrumente

Grundsätzlich hat sich jeder so zu verhalten, dass eine schädliche Bodenveränderung erst gar nicht entstehen kann. Wesentlich dafür ist die rechtzeitige Information im Vorfeld von geplanten Baumaßnahmen. Dazu gibt es beispielsweise gute Tipps des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz, die es Bauherren ermögliche, geeignete Maßnahmen zum Schutz des Bodens zu berücksichtigen, ohne dass das teuer wird.

Weitere Informationen darüber, ob Sie speziell für Ihr Vorhaben besondere Aspekte berücksichtigen müssen, erhalten Sie bei den Mitarbeitern der Unteren Bodenschutzbehörde.

Ansprechpartner: