Hilfsnavigation

Kreishaus

Logo Kreisjubiläum

 

Logo Leichte Sprache

Kontakt
Westfälische Straße 75
57462 Olpe
Telefon:  02761 81 0
Fax:  02761 81 343
E-Mail:  info@kreis-olpe.de

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
Öffnungszeiten

Mo. - Do. 8.00 - 13.00, 14.00 - 17.00
Fr. 8.00 - 13.00


besondere Öffnungszeiten:

Zulassung und Fahrerlaubnis Olpe
Mo., Mi., Fr. 8.00 - 12.00
Di., Do. 8.00 - 17.00 durchgehend
Sa. 9.00 - 11.00 (Samstags nur Privatkunden)

Zulassung Lennestadt
Mo., Di., Mi., Fr. 8.00 - 12.00
Do. 8.00 - 17.00 durchgehend

Ausländerbehörde
Bitte vereinbaren Sie einen Termin!
Please make an appointment!
Prenez date, s`il vous plait!

Informativ für Sie

Externer Link: http://www.suedwestfalen.comLogo KILogo Kein Abschluss ohne AnschlussLogo RAL

200 Jahre Kreis Olpe – 200 Jahre Heimat

Festlicher Abschluss des Kreisjubiläums mit einem Ausblick in die Zukunft

Mit einer Festveranstaltung in der Stadthalle Olpe endete am 9. November 2017 der offizielle Festreigen zum 200-jährigen Bestehen des Kreises Olpe. Landrat Frank Beckehoff ließ das Jubiläumsjahr Revue passieren und zog ein positives Fazit.

Das ganze Jahr über konnten Einwohner und Gäste in Veranstaltungen oder Ausstellungen die bunte Vielfalt des Kreises Olpe erleben. Landrat Beckehoff bedankte sich bei allen Vereinen, Institutionen und Sponsoren, die durch ihr Engagement zum Gelingen des Festjahres beigetragen hatten. Er wies auch auf die Bedeutung der Kreise als leistungsstarke, bürgernahe Gebietskörperschaften hin, die selbstbewusst und eigenverantwortlich die ihnen zugewiesenen Aufgaben der kommunalen Daseinsvorsorge, aber auch die staatlichen Verwaltungsaufgaben erfüllen. Die Kreisverwaltung sei heute ein großer Dienstleistungsbetrieb für die Bürgerinnen und Bürger.

Es folgten Grußworte von Dr. Martin Klein, Hauptgeschäftsführer des Landkreistages Nordrhein-Westfalen, und Ulrich Berghof, Bürgermeister der Stadt Drolshagen und derzeitiger Sprecher der Hauptverwaltungsbeamtenkonferenz. Die Bürgermeister der kreisangehörigen Städte und Gemeinden überreichten dem Landrat zur Erinnerung an das 200-jährige Bestehen des Kreises ein vom Olper Kirchenmaler Rolf Frank Römhild gemaltes Bild mit den Wappen und Wahrzeichen der Kommunen. Es wird zukünftig das Kreishaus in Olpe zieren.

Anschließend wagte der Zukunftsforscher Prof. Dr. Dr. Franz-Josef Radermacher von der Universität Ulm einen Blick in die Zukunft. „Die Welt im Jahr 2050“ lautete der Titel seines Festvortrages, der zukünftige Szenarien unter dem Einfluss von Bevölkerungsexplosion und Klimawandel skizzierte. Prof. Radermacher ermunterte die Anwesenden dazu, auf die Stärken der Menschen in der Region zu bauen, damit wirtschaftlicher Erfolg und Lebensqualität auch zukünftig positiv gestaltet werden können.

Ihren ganz eigenen Blick in die Zukunft warf anschließend die Kabarettistin Hettwich vom Himmelsberg und sorgte damit für große Heiterkeit im Saal. Einen weiteren Höhepunkt bildete die Uraufführung des Videos zum Kreis-Olpe-Lied „Was man alles nicht weiß über unseren Kreis“, das der Attendorner Bernd Klüser eigens zum Kreisjubiläum komponiert und mit vielen Schulkindern aus dem Kreis Olpe eingespielt hatte.

Musikalisch umrahmt wurde die Abschlussveranstaltung durch Musik des Blechbläserquintetts „Trombe e Tromboni“.


Bildergalerie

200 Jahre Kreis Olpe Festlicher Abschluss

 

Sonderveröffentlichung des Siegerländer Wochen-Anzeigers