Hilfsnavigation

Weiterbildungszentrum 2

Logo Kreisjubiläum

Logo Kinderlied

Logo Leichte Sprache

Kontakt
Westfälische Straße 75
57462 Olpe
Telefon:  02761 81 0
Fax:  02761 81 343
E-Mail:  info@kreis-olpe.de

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
Öffnungszeiten

Mo. - Do. 8.00 - 13.00, 14.00 - 17.00
Fr. 8.00 - 13.00


besondere Öffnungszeiten:

Zulassung und Fahrerlaubnis Olpe
Mo., Mi., Fr. 8.00 - 12.00
Di., Do. 8.00 - 17.00 durchgehend
Sa. 9.00 - 11.00 (Samstags nur Privatkunden)

Zulassung Lennestadt
Mo., Di., Mi., Fr. 8.00 - 12.00
Do. 8.00 - 17.00 durchgehend

Ausländerbehörde
Bitte vereinbaren Sie einen Termin!
Please make an appointment!
Prenez date, s`il vous plait!

Informativ für Sie

Externer Link: http://www.suedwestfalen.comLogo KILogo Kein Abschluss ohne AnschlussLogo RAL

Leistungen nach dem Unterhaltssicherungsgesetz (USG) für freiwillig Wehrdienstleistende sowie Wehrübende Personen

 Anträge sind nur noch beim

zu stellen.

Das Unterhaltssicherungsgesetz stellt Geld für die Sicherung des Lebensbedarfs der freiwillig Wehrdienstleistenden und ihrer Familienangehörigen zur Verfügung. Das Geld soll durch den freiwilligen Wehrdienst entstehende Einkommensverluste ausgleichen.

Soldaten, die Dienst nach dem Vierten Abschnitt des Soldatengesetzes leisten (früher: Wehrübungen), bekommen ebenfalls Geld. Diese Geldleistungen sollen die durch die Wehrübung entstehenden Einkommensverluste ausgleichen.

Alle Leistungen nach dem Unterhaltssicherungsgesetz werden nur auf Antrag erbracht. Anträge können die Wehrpflichtigen und ihre anspruchsberechtigten Familienangehörigen stellen. Bitte beachten Sie, dass der Antrag spätestens sechs Wochen vor Beginn des Wehrdienstes gestellt werden sollte. Nur dann ist das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr in der Lage, rechtzeitig über Ihren Antrag zu entscheiden; das Antragsrecht erlischt -in der Regel- drei Monate nach der Beendigung des Wehrdienstes.