Sprungziele
Inhalt

Geomatiker(in)

 

Liegenschaftskataster? Geoinformationstechnologie?? Geodatenmanagement???
Diese Begriffe sagen Dir nur wenig, aber Du hast Dich schon immer für Mathematik, Informationstechnik (IT) und Geografie interessiert? Dann ist die Ausbildung zum Geomatiker genau das Richtige für Dich!

Bei uns lernst Du, wie Du digitale Daten erfasst, diese bewertest, verarbeitest und neue Datensätze daraus erstellst, die z.B. für Darstellungen in Plänen, Karten oder Datenmodellen verwendet werden. Neben Deinem modernen technischen Arbeitsplatz mit den neusten Software-Produkten, arbeitest Du bei deinem auftragsabhängigen Einsatz im Außendienst u.a. mit Drohnen, Luftbildern, GPS-Antennen und Laserstrahlen, um Deine Ergebnisse für die Kunden ansprechend aufzubereiten.

Ziele und Inhalte der Ausbildung

Ziele der Ausbildung 

Geomatiker/-innen erheben und verarbeiten Geodaten, welche die Lage, Höhe und Form von Objekten oder sonstige Sachverhalte mit einem konkreten Ortsbezug beschreiben. Des Weiteren erfassen sie die Erdoberfläche nach tatsächlichen und rechtlichen Gegebenheiten. Mit der Hilfe von spezieller Software verarbeiten sie die Daten zu Karten, Graphiken und Listen sowie für dreidimensionale Darstellungen und für multimediale Anwendungen.

Bei uns lernst Du demnach, wie Du die in den Bereichen der Geodatenerfassung vermittelten Lerninhalte weiterverarbeitest und visualisierst.

Inhalte der Ausbildung

  • Beschaffen, Erfassen, Verarbeiten, Verwalten und Veranschaulichen von Geodaten mit Geoinformationssystemen
  • Modellieren von Geodaten und Aufbereiten in unterschiedliche Formate für verschiedene Medien
  • Kundenberatung und Durchführung von Aufträgen sowie Berücksichtigung von Marketingstrategien
  • Grafische Gestaltung von Karten und Darstellung komplexer räumlicher Sachverhalte
  • Umsetzen von Geodaten in Karten, Präsentationsgrafiken und multimediale Produkte
  • Einarbeitung in die Führung des Liegenschaftskatasters
  • Beachten der berufsbezogenen Rechts- und Verwaltungsvorschriften
  • Anwendung naturwissenschaftlicher und mathematischer Grundlagen der Geoinformationstechnologie
  • teamorientiertes und qualitätssicherndes Arbeiten

Ablauf der Ausbildung

Die theoretische Ausbildung erhältst Du beim Cuno-Berufskolleg II in Hagen. Dort wirst Du in berufsbezogenen Rechtsgebieten sowie in den Bündelungsfächern Geodatenerhebung, Geomanagement und -präsentation unterrichtet.

Deine fachpraktische Ausbildung wird bei uns im Haus durchgeführt. Dazu lernst Du die Tätigkeitsbereiche des Geomatikers / der Geomatikerin kennen und eignest Dir dabei wichtige Fertigkeiten und Kenntnisse an.

Zusätzlich machst Du während Deiner Ausbildung verschiedene Praktika, z. B. beim Grundbuchamt oder in Vermessungsbüros.

Am Ende Deiner Ausbildung findet eine Abschlussprüfung statt.

Beginn und Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre. Bei entsprechender Leistung ist eine Verkürzung auf 2,5 Jahre möglich.
Ausbildungsbeginn ist immer zum 01. August eines Jahres.

Was Du mitbringst...

  • Fachoberschulreife
  • Interesse an Mathematik, Informationstechnik (IT) und Geografie
  • Lern- und Leistungsbereitschaft
  • Sorgfalt
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Engagement und Leistungsbereitschaft

Was Du bei uns bekommst...

  • 3-jährige Ausbildung am Berufskolleg für Technik in Hagen sowie qualifizierte fachpraktische Ausbildung im Fachdienst Liegenschaftskataster und Geoinformation
  • vielfältige Einsatzgebiete – auch außerhalb des Büros
  • gute Übernahmechancen nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Ausbildungsvergütung (seit 01.03.2019)

  1. Ausbildungsjahr: 1.018,26 € brutto
  2. Ausbildungsjahr: 1.068,20 € brutto
  3. Ausbildungsjahr: 1.114,02 € brutto

Praktikum

Interesse? Aber noch nicht ganz sicher?

Wir bieten Praktika im Rahmen von der Berufsfelderkundung, schulischen und freiwilligen Praktika für maximal drei Wochen an, um einen guten Einblick in das Arbeitsumfeld zu bekommen.

Wende Dich dazu gerne an Stefan Vente (Tel.: 02761 / 81-320, E-Mail: s.vente@kreis-olpe.de)

Bewirb dich jetzt bei uns!

Die Bewerbungsfrist für das Einstellungsjahr 2021 ist abgelaufen!

Falls du dich für eine Ausbildung im Sommer 2022 interessierst, kannst du dich auch jetzt schon bewerben. Schick dazu deine Unterlagen an

Kreisverwaltung Olpe
Fachdienst Personal
Christina Rawe
Postfach 1560, 57445 Olpe

oder übersende uns deine Unterlagen in einer zusammengefügten PDF-Datei an c.rawe@kreis-olpe.de.

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

Ablauf des Bewerbungsverfahrens

Nachdem Du Deine Bewerbung an uns geschickt hast, schauen wir uns Deine Unterlagen an und entscheiden, ob wir Dich zum Eignungstest einladen. Also achte auf ein ordentliches Anschreiben ohne Fehler und ob deine Anlagen (Zeugnis, Praktikumsbescheinigungen) vollständig sind.

Der Eignungstest findet immer kurz vor den Sommerferien statt und dauert ca. 2 Stunden. Um Dich darauf vorzubereiten, schau einfach mal im Internet; dort findest Du viele Übungsaufgaben.

Wenn Du ein super Testergebnis erzielst und uns Deine Bewerbung anspricht, hast Du gute Chancen, dass wir Dich gerne in einem Auswahlgespräch näher kennenlernen möchten. Sei aber ganz entspannt: Zum Gespräch, welches wenige Wochen nach dem Test stattfindet, laden wir Dich zwei Wochen vorher ein. Bereite Dich darauf vor und bring ein Lächeln mit, dann klappt es meist von ganz alleine.

Erfahrungsbericht unserer Azubis









 

 

Randspalte