Sprungziele
Inhalt
02.09.2019

Diabetes - Aktionstage

Gesund und Fit im Kreis Olpe

In den beiden letzten Septemberwochen finden Aktionstage zur Früherkennung und Prävention des Diabetes mellitus Typ II statt. Die Aktionstage sind Teil des Konzeptes „Gesund und fit im Kreis Olpe für übergewichtige Erwachsene mit Typ II Diabetes“, das auf Empfehlung der Kommunalen Konferenz Gesundheit, Alter und Pflege initiiert wurde. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich über die Zuckerkrankheit zu informieren und mehr über Risikofaktoren und die Vorbeugung zu erfahren.

Mit zwei Projektträgern, Dr. Bettina Adams, vom Fachdienst Gesundheit und Verbraucherschutz des Kreises Olpe, sowie Ulf Ullenboom, Apotheker aus Olpe, sprachen wir über die Aktion. 

Was gab den Anstoß zum Projekt?

Dr. Adams: Auslöser für das Konzept für die Prävention und Früherkennung waren Zahlen aus dem Gesundheitsbericht 2016. 54% der Bevölkerung im Kreis Olpe sind danach übergewichtig und adipös. Die Zahlen hierzu sind steigend. Außerdem ist die Zahl der Patienten mit Diabetes mellitus Typ II in der ambulanten Versorgung sowohl in NRW als auch im Kreis Olpe im Vergleich zu den Vorjahren deutlich angestiegen. Übergewicht ist einer der Hauptrisikofaktoren für die Entwicklung eines Diabetes mellitus Typ II, zu dessen Folgeerkrankungen auch Herzinfarkt und Schlaganfall zählen. Untersuchungen zeigen, dass sich ein erheblicher Anteil der diabetesbedingten Folgeerkrankungen und auch der damit verbundenen Gesundheitsausgaben durch Angebote zur Früherkennung und Prävention des Typ II-Diabetes vermeiden ließen. 

Was bieten die beteiligten Apotheken?

Ullenboom: Während der Aktionstage bieten insgesamt acht Apotheken in vier Kommunen des Kreises kostenfreie Messungen des Blutzuckers, des Blutdrucks, des prozentualen Körperfettanteils, des Bauchumfangs und des BMI an. Bei übergewichtigen Menschen können zudem der individuelle Energiebedarf und die optimale Kalorienzufuhr für eine Diät bestimmt werden. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer Hinweise zur gesunden Ernährung, zur Bewegung oder zum Stressabbau.  

Was ist der Kernpunkt der Aktionstage?

Ullenboom: Es findet in den Apotheken eine lösungsorientiere Beratung der Kunden statt, die dann einen Vorsatz zur gesunden Ernährung, zur Bewegung oder zum Stressabbau fassen. Dieser gilt zunächst für sechs Wochen. Nach dieser Zeit melden wir uns um zu hören, ob der Vorsatz umgesetzt, weitergeführt oder aufgegeben wurde. 

Wie sind die bisherigen Erfahrungen?

Dr. Adams: Die meisten Kunden, die die Beratung in Anspruch nahmen, haben einen Vorsatz gefasst. Alle Kunden, die nach sechs Wochen kontaktiert wurden, werteten die Aktion aus ihrer Sicht für sinnvoll und nutzbringend. Fast alle Teilnehmer haben ihren Vorsatz umgesetzt. Das ist ein gutes Ergebnis und eine Motivation für uns, das Projekt weiter fortzusetzen.   

Die nächsten Diabetes-Aktionstage finden statt vom 16. bis 28. September.

Folgende Apotheken beteiligen sich an der Aktion: 

-           Jakobus Apotheke, Elspe

-           Antonius Apotheke, Gerlingen

-           Martinus Apotheke, Olpe

-           Apotheke am Markt, Olpe

-           Linden Apotheke, Olpe

-           Franziskus Apotheke, Olpe

-           Alte Apotheke, Drolshagen

-           Clemens Apotheke, Drolshagen

09 Diabetes-Aktionstage
Dr. Bettina Adams und Ulf Ullenboom werben für die Teilnahme an den Diabetes-Aktionstagen.

Randspalte