Sprungziele
Inhalt
14.04.2021

Impftermine für Jahrgänge 1944 und 1945 - Terminabsagen für Sondergruppen

Ab Freitag, 16. April, 8.00 Uhr startet die Impfterminvergabe für alle Personen, die in den Jahren 1944 und 1945 geboren wurden. Die Buchung von Partnerterminen ist ebenfalls möglich, diese müssen aber in jedem Fall ausdrücklich bei der Reservierung mit angegeben werden. Alle Impfungen finden im Impfzentrum Attendorn statt. Buchungen sind online über www.116117.de oder den direkten Link der Kassenärztlichen Vereinigung https://impfterminservice-kvwl.service-now.com möglich. Telefonisch werden Impftermine über die Rufnummer 0800 116117 02 vergeben. Das Einladungsschreiben von NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann finden Sie hier.

Für impfberechtigte Sondergruppen, die direkt über das Portal des Impfzentrums buchen, stehen derzeit keine Termine zur Verfügung. Auch bereits gebuchte Termine für Erstimpfungen müssen aktuell aufgrund fehlender Impfstoffmengen für diese Gruppen abgesagt werden. Sobald weitere Impfstoffkontingente durch das Land zugeteilt sind, werden im Buchungsportal des Impfzentrums neue Termine freigeschaltet. Wann dies sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Es wird aber in den nächsten Tagen damit gerechnet. Alle von den aktuellen Terminabsagen Betroffene werden gebeten, von telefonischen Nachfragen beim Impfzentrum oder beim Corona-Bürgertelefon des Kreises abzusehen. Sobald neue Terminkontingente für Sondergruppen zur Verfügung stehen, wird über die Medien informiert. Bereits abgesagte Termine müssen dann neu gebucht werden. Termine für Zweitimpfungen finden weiterhin statt.

Personen, die aufgrund einer Vorerkrankung bereits impfberechtigt sind, müssen sich ab sofort an ihre Hausarztpraxis wenden. Impftermine für diese Gruppe können nicht mehr über das Impfzentrum gebucht werden.

Alle Infos unter: http://impfzentrum-oe.de

Randspalte