Sprungziele
Inhalt
29.03.2020

Konsequente Tests nach Corona-Infektion einer Seniorenhaus-Mitarbeiterin (29.03.2020)

Am Freitagabend (27. März) erhielt das Gesundheitsamt des Kreises Olpe die Nachricht, dass eine Mitarbeiterin des Seniorenhauses Gerberweg in Olpe positiv auf das Corona-Virus getestet wurde. Die betroffene Mitarbeiterin ist bereits schon seit einer Woche nicht mehr im entsprechenden Wohnbereich zum Dienst gewesen. 

Das Gesundheitsamt und die Heimaufsicht des Kreises haben gemeinsam mit der Leitung des Caritas-Zentrums ein Verfahren abgestimmt, um eine Ausbreitung des Virus in dem Seniorenhaus zu verhindern. Dazu ermittelt die Einrichtung unter den Bewohnern und Mitarbeitern jene Personen, die mit der infizierten Mitarbeiterin direkten Kontakt hatten. Von diesen Personen werden Abstriche genommen und im Labor untersucht, um abzuklären, ob sich das Virus möglicherweise im Haus verbreitet hat.  

Zentrumsleiter Heiko Bösing betont, dass weder bei Bewohnern noch beim im Einsatz befindlichen Personal grippeähnliche Symptome, die auf eine Viruserkrankung hindeuten könnten, festgestellt wurden. Die Einrichtung setzt wie generell im Kreis Olpe hohe Hygienestandards um, hat seit über einer Woche ein radikales Besucherverbot verhängt und führt genaue Nachweise, wer die Einrichtung betritt.

Corona-Virus
Corona-Virus

Randspalte