Sprungziele
Inhalt

Regelungen für Einreisende und Reiserückkehrer aus dem Ausland

WICHTIGER HINWEIS: Ein Beschluss des Oberverwaltungsgerichts Münster hat am Freitag, 20. November 2020, wesentliche Bestandteile der aktuellen Corona-Einreiseverordnung für Nordrhein-Westfalen außer Vollzug gesetzt. Die Regelungen der Verordnung werden daher aktuell nicht angewendet.
Weitere Informationen finden Sie hier

EBENFALLS WICHTIG: Bestehen bleibt die Meldepflicht für Einreisende nach der bundesweit geltenden Anordnung des Bundesgesundheitsministeriums. Sie ist vom Urteil des Oberverwaltungsgerichts nicht betroffen und kann auch von der Landesregierung nicht außer Kraft gesetzt werden.  Das Online-Meldeformular finden Sie hier.

Einreise aus einem Risikogebiet

Meldepflicht

Rückkehrer aus Risikogebieten müssen sich beim Gesundheitsamt melden. Dies können Sie einfach mit dem Online-Meldeformular erledigen.

Eine Orientierungshilfe für die Digitale Einreiseanmeldung finden Sie hier.

Testpflicht

Wenn Sie nach Deutschland einreisen und sich in den 10 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen Sie nach der Testpflichtverordnung des Bundesministerium für Gesundheit auf Anforderung des Gesundheitsamtes ein negatives Testergebnis auf SARS-CoV-2 nachweisen. Weitere Informationen zur Testpflicht finden Sie hier.

 

Einreise aus dem Ausland aus einem Nicht-Risikogebiet

Es besteht für Sie keine Test- und Quarantänepflicht. Sie müssen sich auch nicht beim Gesundheitsamt melden.

Wo kann ich mich testen lassen?

Reiserückkehrer können sich bei den niedergelassenen Ärzten testen lassen.

Informationen, welche Arztpraxen die Testungen durchführen erhalten Sie hier.

Hinweis: Das Gesundheitsamt führt keine Testungen für Reiserückkehrer durch.

Fragen und Antworten zu Coronatests bei Einreisen nach Deutschland

Viele Informationen zu Coronatests bei Einreisen nach Deutschland finden Sie auf der Internetseite des Bundesgesundheitsministeriums.

Randspalte