Sprungziele
Inhalt
15.06.2021

Olper Trialog im virtuellen Raum

Der Kreis Olpe lädt für Mittwoch, 23. Juni, um 17 Uhr zu einem virtuellen Trialog ein. Zu der Gesprächsrunde Trialog sind Menschen zum Austausch eingeladen, die Erfahrungen mit psychischen Belastungen oder psychischen Erkrankungen gemacht haben. Um an dem Gespräch, das coronabedingt nicht ihm Mehrgenerationenhaus in Olpe stattfinden kann, teilnehmen zu können, benötigen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Internetzugang und ein Smartphone oder einen Laptop bzw. Computer. Interessierte werden gebeten, sich bis zum 22. Juni bei folgenden Ansprechpartnerinnen anzumelden: Judith Stahl (Tel. 02761 – 81 502), Ines Kieserling (Tel. 02761 – 81 433). Über die eigene Email-Adresse wird dann ein Link zugesandt, über den die Teilnahme möglich ist. 

Die Gesprächsteilnehmer haben Gelegenheit, ihre individuellen Erfahrungen in Bezug auf das Erleben und den Umgang mit einer psychischen Erkrankung mit der Gruppe zu teilen. Ziel dieses Erfahrungsaustausches ist es, ein gemeinsames Verständnis für die Entstehung und den Verlauf von psychischen Beeinträchtigungen und seelischen Krisen zu entwickeln. Darüber hinaus sollen die eigene Kompetenz für den Umgang mit der psychischen Erkrankung gestärkt und Vorurteile und Berührungsängste gegenüber dem Thema Psychiatrie abgebaut werden. 

Diesmal widmet sich der Trialog dem Thema: Veränderungen - Wie erlebe ich Veränderungen in meinem Leben? Was bewirken Sie bei mir? Welche Strategien können mir bei der Bewältigung helfen? 

Es geht um einen Erfahrungsaustausch nach dem Motto: Einander zuhören – miteinander reden – voneinander lernen. Darüber hinaus können wie gewohnt weitere Themen besprochen werden.  

Die Teilnahme am Trialog ist kostenlos und unterliegt der Schweigepflicht.

Logo Kreis Olpe
Logo Kreis Olpe

Randspalte