Sprungziele
Inhalt
11.01.2022

Virtueller Olper Trialog am 19. Januar

Der Kreis Olpe lädt am Mittwoch, 19. Januar, 17 Uhr, zu einem virtuellen Trialog ein, da der Austausch coronabedingt nicht im Mehrgenerationenhaus in Olpe stattfinden kann. Jeder, der über einen Internetzugang verfügt, kann teilnehmen. Die Teilnahme am Trialog ist kostenlos und unterliegt der Schweigepflicht.

Anmeldung bis 18. Januar

Anmeldung bis Dienstag, 18. Januar, bei Judith Stahl oder Ines Kieserling. Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmenden an ihre E-Mail-Adresse einen Link zugesendet, über den sie teilnehmen können. Des Weiteren werden sie aus Datenschutzgründen gebeten, eine Einwilligungserklärung zu erteilen.

Mit der Gesprächsrunde Trialog lädt der Kreis Olpe Menschen zum Austausch ein, die Erfahrungen mit psychischen Belastungen oder psychischen Erkrankungen gemacht haben. Die Teilnehmenden haben Gelegenheit, ihre individuellen Erfahrungen mit einer psychischen Erkrankung mit der Gruppe zu teilen.

Psychische Krisen besprechen und überwinden

Ziel dieses Erfahrungsaustausches ist es, ein gemeinsames Verständnis für die Entstehung und den Verlauf von psychischen Beeinträchtigungen und seelischen Krisen zu entwickeln. Darüber hinaus sollen die eigene Kompetenz für den Umgang mit der Erkrankung gestärkt und Vorurteile und Berührungsängste gegenüber dem Thema Psychiatrie abgebaut werden.

Diesmal widmet sich der Trialog dem Thema: Selbstliebe – warum eine gute Portion Selbstliebe uns hilft, in schwierigen Situationen keinen emotionalen Schaden zu nehmen. Auch weitere Themen können besprochen werden. 

haende2 © Pixabay.com


Randspalte