Sprungziele
Inhalt
03.12.2021

Corona: Omikron-Variante
im Kreis Olpe nachgewiesen

Die sogenannte Omikron-Variante des Coronavirus ist im Kreis Olpe nachgewiesen worden. Am Freitag, 3. Dezember, bestätigte eine Laboranalyse zwei entsprechende Verdachtsfälle.

Quarantäne angeordnet

Gemäß der Empfehlung des Robert-Koch-Instituts hat der Kreis Olpe für die betroffenen Personen eine 14-tägige Quarantäne ohne Verkürzungsmöglichkeit angeordnet. Beide betroffenen Personen weisen derzeit lediglich leichte Krankheitssymptome auf.

Eine 14-tägige Quarantäne wurde ebenfalls für vier Personen aus dem Kreis Olpe angeordnet, die Kontakt zu einem Omikron-Verdachtsfall aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein hatten. Bei diesen Personen wird umgehend ein PCR-Test durchgeführt.

Randspalte