Sprungziele
Inhalt
19.12.2021

Fehlerhafte Verimpfung von Moderna statt BioNtech bei Kindern im Impfzentrum

Kreis Olpe/Attendorn. Am heutigen Sonntag (19. Dezember) wurde im Impfzentrum bei mehreren Kindern anstelle des von der Ständigen Impfkommission empfohlenen Impfstoffs der Firma BioNtech versehentlich der Impfstoff der Firma Moderna verimpft.

Der Fehler war der impfenden Medizinischen Fachangestellten selbst aufgefallen. Die Eltern der betroffenen Kinder wurden sofort über den Vorfall informiert. Im Gespräch mit der ärztlichen Leitung des Impfzentrums wurde ihnen mitgeteilt, dass für den Impfstoff Moderna die Zulassung für die Verimpfung an Kinder bei der Europäischen Arzneimittelagentur beantragt sei. Bei den Kindern waren im Zeitpunkt des Verlassens des Impfzentrums keine Auffälligkeiten festzustellen. Auf Wunsch der Eltern wurde der Vorfall bei der Polizei angezeigt.

Das Impfzentrum hat die individuelle Fehlleistung der Fachangestellten zum Anlass genommen, sämtliche Abläufe und Kinderimpfungen noch einmal zu überprüfen. Sollten dabei weitere Fälle festgestellt werden, werden die Eltern davon in Kenntnis gesetzt. Über den Vorgang wird das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen morgen unterrichtet.

Um eine unabhängige ärztliche Expertise zu dem Vorfall zu erhalten, wird den Eltern seitens des Kreises Olpe angeboten, einen Termin bei einem Kinderarzt wahrzunehmen.

Randspalte