Sprungziele
Inhalt

Anliegen A-Z

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Unser Dorf hat Zukunft

Der Kreis Olpe will mit der Durchführung des Wettbewerbs die Bestrebungen der Dorfgemeinschaften, ihre Zukunftsperspektiven zu bestimmen und aktiv an der Verbesserung der Lebensqualität in den ländlichen Räumen mitzuwirken, unterstützen und anerkennen. Zudem soll die Durchführung des Wettbewerbs die Menschen in den Dörfern dazu bewegen und darin bestärken, sich mit ihren ganz individuellen Zukunftsfragen aktiv auseinanderzusetzen und diese gemeinschaftlich anzugehen.

Bewertungskriterien

Bewertet werden, vor dem Hintergrund der jeweiligen Ausgangslage und den möglichen Gestaltungsspielräumen eines Dorfes, die Aktivitäten und Leistungen der letzten Jahre sowie die entwickelten Lösungsansätze und Strategien für den Lebensraum Dorf. Im Vordergrund der Bewertung der jeweiligen Dorfentwicklung stehen dabei die Vorstellungen der Bürgerinnen und Bürger für eine nachhaltige Zukunftsgestaltung und deren Realisierung. Es geht um die Präsentation eines Gesamtbildes, in dem die individuellen wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Ausgangsbedingungen sowie der Umgang mit kulturellen Traditionen Berücksichtigung finden.

Bereisungsplan der Landeskommission

Die Sieger im diesjährigen Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ stellen sich der Bewertung auf Landesebene. Der Bereisungsplan:

  • Niederhelden: Freitag, 2. September, 9.30 - 11 Uhr
  • Kirchveischede: Freitag, 2. September, 12 - 13.30 Uhr
  • Oberveischede: Freitag, 2. September, 14.30 - 16 Uhr

Treffpunkt mit der Bewertungskommission ist jeweils der Kirchplatz oder die Dorfmitte, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

Die Siegerehrung auf Landesebene findet am Sonntag, 11. September, auf dem Düsser Bauernmarkt statt: Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse, Bad Sassendorf-Ostinghausen.

So können sich Dörfer auf den Wettbewerb vorbereiten

Zur Vorbereitung auf den Dorfwettbewerb kann neben den Leitfragen, welche im Aufruf des Kreises zu finden sind, eine von der Landwirtschaftskammer NRW entwickelte Arbeitshilfe verwendet werden. Diese Selbstbewertung richtet sich grundsätzlich an alle Orts- oder Stadtteile, die um eine ganzheitliche und nachhaltige Entwicklung ihres Ortes bemüht sind. Die Anleitung finden Sie in der rechten Randspalte unter "Links".

Randspalte