Sprungziele
Inhalt
30.07.2020

Kreiswahlausschuss entschied über Wahlvorschläge

Der Kreiswahlausschuss für die Kommunalwahl am 13. September hat in seiner jüngsten Sitzung unter der Leitung der stellvertretenden Wahlleiterin für die Kommunalwahl 2020 Nina Klauke die eingereichten Wahlvorschläge geprüft und über deren Zulassung zur Wahl entschieden. Die Entscheidungen im Gremium wurden einstimmig getroffen. 

Um das Amt des Landrats bewerben sich nach dem Rückzug des bisherigen Amtsinhabers Frank Beckehoff demnach vier Kandidaten: Kreisdirektor Theo Melcher für die CDU, Bernd Banschkus für die SPD, Fred Josef Hansen für die GRÜNEN und Gabriele Granrath für die LINKE. 

Für die Wahl des Kreistags haben die Parteien und Wählergemeinschaften, die bereits im Kreistag vertreten sind, also CDU, SPD, UWG, FDP, GRÜNE und die LINKE, Vorschlagslisten eingereicht. Darüber hinaus bewirbt sich die AfD erstmals um Kreistagsmandate.  

Die Kandidatinnen und Kandidaten bewerben sich um die insgesamt 48 Mandate im Olper Kreistag. Die Hälfte der Kreistagsmitglieder wird direkt gewählt, wobei es wie bisher in Lennestadt fünf Wahlbezirke geben wird, in Attendorn, Olpe und Wenden je vier, in Finnentrop drei sowie in Drolshagen und Kirchhundem je zwei.

Kommunalwahl © pixabay
Kommunalwahl © pixabay

Randspalte