Sprungziele
Inhalt

Angebote zur Unterstützung im Alltag

Zum 01.01.2017 wurde die alte Verordnung "HBPFVO" von der „Verordnung über die Anerkennung von Angeboten zur Unterstützung im Alltag und Förderung der Weiterentwicklung der Versorgungsstruktur in Nordrhein-Westfalen“ (AnFöVO) abgelöst.

Dadurch wurde in Nordrhein-Westfalen ein weiterer Beitrag zur Weiterentwicklung und zum Ausbau von qualitätsgesicherten Unterstützungsleistungen, die Pflegebedürftigen sowie pflegenden Angehörigen und vergleichbar nahestehende Personen, die Pflegeverantwortung übernehmen, in der häuslichen Versorgung zugute kommen sollen, geleistet.

Aufgrund dieser Verordnung wurden die Aufgaben von der Bezirksregierung Düsseldorf auf die Kreise und kreisfreien Städte übertragen.

Weitere Ausführungen zur AnFöVo finden Sie hier.
 

Ihre Ansprechpartner

Ute Nebelung, 02761 81 554

Michael Schöler, 02761 81 484

unterstuetzung-im-alltag@kreis-olpe.de