Sprungziele
Inhalt

Den Fachkräftenachwuchs im Fokus
Zdi-Netzwerk Kreis Olpe fördert Technik Camp II der LEWA

Einen Roboter zusammenbauen, lernen wie die Technik von Bewegungsmodulen und intelligenten Sensoren funktioniert und anschließend das Hightech-Spielzeug per App steuern: Dies und vieles mehr haben Jugendliche beim Technik Camp II der LEWA Attendorn GmbH in den Herbstferien erlebt.

Mit einer finanziellen Förderung unterstützte die Gemeinschaftsoffensive zur Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses „Zukunft durch Innovation.NRW“ (zdi) das spielerische Eintauchen in die Welt der Technik. 

Die nachhaltige Sicherung des regionalen Fachkräftebedarfs von morgen beginnt bereits heute – und in der Schule. Deshalb arbeitet das zdi-Netzwerk Kreis Olpe mit der LEWA zusammen, um junge Menschen frühzeitig auf die Faszination Technik hinzuweisen. 

„Mit dem Technik Camp II knüpfen wir an die sehr guten Erfahrungen aus dem Technik Camp I an“, erklärte Andreas Sommerhoff, der als Ausbildungsleiter der LEWA Attendorn GmbH das Projekt begleitet hat. „Durch die vielfältigen Aufgaben verbinden wir in diesem Projekt haptisches Spielen mit abstraktem Lernen“, so Sommerhoff. 

Für die Konstruktion des Roboters müssen die Schüler verschiedenste Bauteile zusammenfügen, löten und bohren, bis schließlich ihr eigenes Gefährt fahrbereit ist und per App gesteuert werden kann. Dabei erhalten die Jugendlichen bereits erste Informationen zu naturwissenschaftlich-technischen Ausbildungsberufen und Studiengängen. 

„Das Technik Camp II ist ein erfolgreiches Angebot der Berufs- und Studienorientierung junger Menschen und ist ein gelungenes Beispiel, wie die Attraktivität der dualen Ausbildung gesteigert werden kann“, resümierte Lukas Kroll vom zdi-Netzwerk des Kreises Olpe: „Wir suchen für das nächste Jahr weitere Unternehmen, die solche Projekte anbieten. Gerne geben wir dazu eine finanzielle Unterstützung.“ 

Zdi ist mit mehr als 3.600 Partnern aus Wirtschaft, Schule und Hochschule das größte Netzwerk zur Förderung des MINT-Nachwuchses. Jährlich nehmen rund 300.000 Schüler an den Angeboten der über 40 zdi-Zentren und rund 50 zdi-Schülerlaboren teil.

zdi Technik Camp
Die Schülerinnen und Schüler waren mit Eifer bei der Sache.