Sprungziele
Inhalt

Der Biggesee, dessen Staudamm von 1956 bis 1965 entstand, dient der Regulierung (Hochwasserschutz) von Bigge, Lenne und Ruhr sowie der Wasserversorgung unter anderem des Ruhrgebiets. Die ältere Listertalsperre dient vorrangig der öffentlichen Trinkwasserversorgung des Kreises Olpe.

Die Gemeingebrauchsverordnung  regelt die Nutzungsmöglichkeiten der Talsperren des Ruhrverbandes.

Verschiedene Nutzungen (zum Beispiel Veranstaltungen auf dem See wie Segelregatten) bedürfen einer vorherigen Erlaubnis beziehungsweise Genehmigung durch die Untere Wasserbehörde des Kreises Olpe und des Ruhrverbandes.