Sprungziele
Inhalt

Außerbetriebsetzung/Abmeldung

Für die Außerbetriebsetzung Ihres Fahrzeuges benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (ZB I), früher Fahrzeugschein
  • Kennzeichenschilder
  • Gültiger Ausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung, sofern Sie nicht die Halterin oder der Halter sind

Mit dem außer Betrieb gesetzten Fahrzeug ist die Rückfahrt zum Standort grundsätzlich zulässig. Sprechen Sie deshalb bitte mit Ihrer Versicherung.

Der Halterin beziehungsweise dem Halter wird die Möglichkeit eingeräumt, das Kennzeichen zum Zwecke der Wiederzulassung befristet reservieren zu lassen. Hierfür wird eine Gebühr in Höhe von 2,60 € erhoben und die Dauer der Reservierung auf 12 Monate festgesetzt.