Sprungziele
Inhalt

Kreis Olpe vergibt erstmalig Gütesiegel »Durchgängige Sprachbildung«

Die Sprachbildung zählt zu den wichtigsten Schlüsselkompetenzen. Sie bildet einen zentralen Zugang zur Bildungsbiografie und beeinflusst damit maßgeblich den privaten wie beruflichen Lebensweg. Daher legt der Kreis Olpe besonderen Wert darauf, Bildungseinrichtungen und damit Kinder in der Entwicklung sprachlicher Kompetenzen zu unterstützen.

Eine sichtbare Wertschätzung

Um eine sichtbare Wertschätzung gelungener Sprachbildungskonzepte bemüht, entwickelten das Schulamt und das Regionale Bildungsnetzwerk (RBN) des Kreises Olpe das Gütesiegel „Durchgängige Sprachbildung“. Mit ihm werden pädagogische Prozesse insbesondere beim Übergang von Kindergarten in Schule gefördert und belohnt.

Gütesiegel zwei Jahre lang entwickelt

Zwei Jahre lang entwickelten Schulamt und Regionales Bildungsnetzwerk das Gütesiegel des Kreises Olpe und lobten dieses nun erstmalig aus. Gleich zur Premiere bewarben sich zahlreiche Bildungseinrichtungen - Kindertagesstätten, Grundschulen und auch eine weiterführende Schule - mit unterschiedlichsten Projekten um das Gütesiegel.

15 Institutionen an den fünf prämierten Projekten beteiligt 

Die Bewertungskommission prüfte die Bewerbungen intensiv und benannte schlussendlich fünf Preisträger-Projekte. Immerhin 15 Institutionen waren allein an diesen fünf Projekten beteiligt. Sie alle wurden dieser Tage zur Gütesiegel-Verleihung ins Olper Kreishaus eingeladen. Als RBN-Leiterin Susanne Spornhauer und Schulamtsdirektorin Britta Halbe die Anwesenden im großen Sitzungssaal begrüßten, lag Spannung in der Luft. Denn die geladenen Gäste wussten nicht, welchen Platz sie belegen.

Lions Clubs aus dem Kreis Olpe geben Unterstützung

Neben dem ideellen Wert einer guten Platzierung winkte noch eine finanzielle Belohnung. Denn die vier im Kreis Olpe beheimateten Lions Clubs gaben für die drei Erstplatzierten eine zweckgebundene finanzielle Unterstützung. Stellvertretend für die Lions Clubs nahmen Dr. Monika Theile und Martin Diller teil und stuften das Gütesiegel-Projekt als sehr wichtig für die Bildung von Kindern ein.

Die Bewertungskommission vergab anhand fester Kriterien maximal 15 Punkte für ein Projekt. Und so kam es zu folgenden Platzierungen:

  • 1. Platz (14 Punkte; 1500 Euro): gemeinsames Projekt „Experimente mit Fred Forscher“ von Grundschulverbund Frettertal und Kindertagesstätte St. Matthias Fretter;
  • 2. Platz (10 Punkte, 1000 Euro): gemeinsame Projekte „Übergangsbuch“ und „Sozialkompetenztraining“ der Kita St. Franziskus Drolshagen und der Gräfin-Sayn-Schule Drolshagen;
  • 3. Platz (9 Punkte; 500 Euro Preisgeld): gemeinsames Projekt „Medienkompetenztage – digitale Fachsprache“ von Oene-Elspe-Tal-Schule und Gymnasium Maria Königin Lennestadt;
  • 4. Platz (8 Punkte): gemeinsames Projekt „Übergangsbuch“ von Franz-Hitze-Schule Rhode sowie den Kindertagesstätten „Kleine Strolche“ Oberveischede, St. Cyriakus Rhode, „Max und Moritz“ Altenkleusheim, „Arche Noah“ Neuenkleusheim und „Sonnenland“ Olpe;
  • 4. Platz (8 Punkte): gemeinsames Projekt „Starterklasse“ von Oene-Elspe-Tal-Schule sowie den Kindertagesstätten St. Burchhard Oedingen, „Regenbogenland“ Oberelspe und St. Barbara Halberbracht.

Nächste Gütesiegel-Vergabe im Frühjahr 2026

Der nächste Bewerbungszeitraum startet für alle neuen Bewerber im Herbst 2025 für die Gütesiegelvergabe im Frühjahr 2026. Für bereits ausgezeichnete Gütesiegelschulen erfolgt die Rezertifizierung in fünf Jahren, also 2028.

Gütesiegel »Durchgängige Sprachbildung« © Kreis Olpe
Nach der Vergabe der Gütesiegel-Zertifikate fanden sich die Vertreterinnen und Vertreter des Schulamts und des Regionalen Bildungsnetzwerks des Kreises Olpe, der zertifizierten Schulen und Kindertagesstätten, der jeweiligen Träger sowie der Lions Clubs zu einem Gruppenfoto zusammen. © Kreis Olpe
Gütesiegel »Durchgängige Sprachbildung« © Kreis Olpe
Vertreterinnen des Schulamts und des Regionalen Bildungsnetzwerks des Kreises Olpe gratulierten zusammen mit Martin Diller vom Lions Club (rechts) und Finnentrops Bürgermeister Achim Henkel (4. von rechts) dem Grundschulverbund Frettertal und der Kindertagesstätte St. Matthias Fretter zum 1. Platz in der Gütesiegel-Zertifizierung. © Kreis Olpe
Gütesiegel »Durchgängige Sprachbildung« © Kreis Olpe
Bürgermeister Uli Berghof (links) freut sich mit den Vertreterinnen der Kita St. Franziskus Drolshagen und der Gräfin-Sayn-Schule Drolshagen über den 2. Platz in der Gütesiegel-Zertifizierung. © Kreis Olpe
Gütesiegel »Durchgängige Sprachbildung« © Kreis Olpe
Thomas Meier von der Stadt Lennestadt (links) freut sich mit den Vertreterinnen und Vertretern der Oene-Elspe-Tal-Schule und des Gymnasiums Maria Königin Lennestadt über den 3. Platz in der Gütesiegel-Zertifizierung. © Kreis Olpe

01.06.2023