Sprungziele
Inhalt

Fahrdienst für Menschen mit außergewöhnlicher Gehbehinderung

Mit dem Fahrdienst für Menschen mit außergewöhnlicher Gehbehinderung gibt der Kreis Olpe Betroffenen die Möglichkeit, in Kontakt mit ihrer Umwelt zu treten und am Leben in der Gemeinschaft teilzunehmen.

Sie können am Fahrdienst teilnehmen, wenn Sie eine außergewöhnliche Gehbehinderung haben. Dies muss auf Ihrem Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen aG gekennzeichnet sein.

Sie dürfen nicht am Fahrdienst teilnehmen, wenn Sie ein eigenes KFZ besitzen.

Außerdem hängt die Teilnahme am Fahrdienst von Ihrem Einkommen und Vermögen ab.

Wenn Sie alle genannten Voraussetzungen erfüllen, erhalten Sie sogenannte Taximarken für 1.200 km pro Jahr und einen Berechtigungsausweis. Die Taximarken können Sie bei folgenden Taxiunternehmen einlösen:

  • Attendorn: Taxi Rinke, Taxi Schipper
  • Finnentrop: Heggener Reisedienst, Taxi Schulte
  • Lennestadt: Taxi Hundt
  • Olpe: Taxi Gummersbach
  • Wenden: Taxi Wittmund, Taxi Jung

Weitere Informationen können Sie der Richtlinie entnehmen.

Verfahren

Den Fahrdienst beantragen Sie beim Kreis Olpe folgendermaßen:

Füllen Sie den Antrag auf Kostenübernahme des Fahrdienstes des Kreises Olpe sowie den Einkommens- und Vermögensfragebogen vollständig aus und senden Sie diese anschließend an Ihren Ansprechpartner. 

Download-Dokumente

Randspalte