Sprungziele
Inhalt

Jugendleiter in der Kinder- und Jugendarbeit

Eine coole Aufgabe

25 Jugendliche wollen sich künftigals Jugendleiter in der Kinder- und Jugendarbeit engagieren. Das notwendige Handwerkszeug dafür erhielten sie jetzt bei einem Gruppenleiterkurs, der unter der Leitung von Matthias Heer vom Kreisjugendamt Olpe im Jugendhof Pallotti in Altenhundem stattfand. 

In dem fünftägigen Seminar wurden sämtliche Inhalte vermittelt, um als ehrenamtliche Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendarbeit aktiv werden zu können: Klärung der eigenen Motivation, gruppendynamische Entwicklungen, Kommunikationsübungen, Rechtsfragen in der Jugendarbeit einschließlich des Themas „Schutz vor Kindeswohlgefährdung“ und viele praktische Übungen aus dem Bereich der Spielpädagogik und der Gruppenleitung. Während des gesamten Kurses war zu spüren, dass die jugendlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Lust und Engagement und zum Teil auch schon einigen Vorerfahrungen bei der Sache waren. 

Dem Leitungsteam war es wichtig zu vermitteln, dass ehrenamtliche Jugendarbeit eine coole Sache ist. Und dass Jugendarbeit immer dann gut wird, wenn die Verantwortlichen mit Herz bei der Sache sind und Spaß an der Beschäftigung mit jungen Menschen haben. 

„Ein guter Kurs mit engagierten jungen Menschen. Sie sind ein Gewinn für die Gruppen vor Ort und die kommenden Ferienfreizeiten im Kreis Olpe“, lautete das positive Fazit des Leitungsteams.

 

Jugendleiterkurs
Teilnehmer und Referenten des jüngsten Gruppenleiterkurses.